Besichtigung des "Sterns von Laufenburg"

Besichtigung des "Sterns von Laufenburg"

Besichtigung des "Sterns von Laufenburg"

Besichtigung des "Sterns von Laufenburg"


Besichtigung des „Sterns von Laufenburg“

1958 entstand dort das europäische Stromnetz und ist auch heute noch ein bedeutender Knotenpunkt im europäischen Übertragungsnetz.

Eine Welt ohne Strom ist heute unvorstellbar. Das Schweizer Stromübertragungsnetz mit einer Länge von 6700 Kilometern ist der Lebensnerv unserer Wirtschaft. Die Operateure in der Netzleitstelle Swissgrid Control sind an 365 Tagen im Jahr während 24 Stunden für die Steuerung und Überwachung der Stromflüsse im Übertragungsnetz besorgt. Ihr Ziel ist es, auch in kritischen Situationen die Netzfrequenz stabil bei 50 Hertz zu halten.

Swissgrid lädt alle BPW-Damen dazu ein, einen Blick in das Herz des Schweizer Stromsystems zu werfen und nachfolgende Fragen zu beantworten.

•    Welche Rolle spielt das Übertragungsnetz in der Energiestrategie des Bundes?
•    Was unternimmt Swissgrid, um die Erneuerbaren Energien in das Netz zu integrieren?
•    Warum muss das Übertragungsnetz erneuert und umgebaut werden?

Jeanine Glarner, verantwortlich bei Swissgrid für die Netz-Kommunikation, liefert spannende Einblicke über Swissgrid und natürlich den Stern von Laufenburg.

Hier  finden Sie die Einladung


Ort
Laufenburg




Datum 30.06.2015 - 16:00 bis 21:00 Uhr
Kategorie bpw-aarau 
Anhang  
Exportieren Diese Veranstaltung exportieren